Kleine Flaute bei frischem Wind

2017 HGS Bild 2

Auch am zweiten Annahmetag der diesjährigen Hilfsgütersammlung trafen bereits die ersten Leute ein, während wir noch beim Vorbereiten waren. Es bahnte sich erneut ein straffer Arbeitstag an, nachdem zu Beginn Auto für Auto auf dem Gelände der Spedition Weber vorfuhren. Doch nach dem starken Beginn und dem Schließen des ersten Containers, der inzwischen endgültig voll war, ließen die Hilfsgüterströme nach. Frischer Wind und einige Wolken veranlassten, dass wir uns zuerst unsere Jacken anzogen und später sogar im Container Schutz vor dem kühlen Wind suchten. Ab und zu trudelte noch ein Auto an. Natürlich wäre es übertrieben, sich über zu wenig Arbeit an diesem Tag zu beklagen - haben wir doch schon mehr Hilfsgüter gesammelt als letztes Jahr nach zwei Tagen - und dennoch war dieser Mittwoch im Vergleich zum Montag eher Flautenzeit. Am Samstag rechnen wir dann wieder mit deutlich mehr Leuten. Außerdem werden wir dann auch einen ersten LKW beladen und erste Hilfsgüter werden ihren Weg nach Rumänien einschlagen. Wir sind gespannt, was sich bei dem angekündigten Hochsommerwetter am Samstag alles tut. :)

Michael Hofmann

Hier geht's zu den aktuellen Bildern.